500 Franken fürs Datenpaket auf Kuba

In den Ferien auf dem Smartphone surfen, kann ins Geld gehen: In welchen Ländern das Datenroaming besonders teuer ist.

Das wird teuer: Wer auf den Malediven ein Video hochlädt, zahlt Tausende Franken. Foto: Tom Merton (Getty Images)

Das wird teuer: Wer auf den Malediven ein Video hochlädt, zahlt Tausende Franken. Foto: Tom Merton (Getty Images)

Jon Mettler@jonmettler

Ralf Beyeler war am richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Der Telecomexperte des Online-Vergleichsdienstes Moneyland verbrachte im Januar 2017 erstmals Ferien auf Kuba. Um beim Surfen im Internet auf dem Smartphone hohe Roaminggebühren zu vermeiden, löste er bei Swisscom ein Datenpaket von 50 Megabyte für knapp 30 Franken. Wäre Beyeler einige Monate später nach Kuba gereist, hätte er bereits knapp 500 Franken für dieselbe Datenmenge zahlen müssen. Die Swisscom hat im Frühling 2017 die Preise für die Karibikinsel erhöht.

Tages-Anzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt