Zum Hauptinhalt springen

und Rolltreppen Schindler-Partizipationsschein taucht nach Bekanntgabe der Zahlen

Auch wenn der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler im vergangenen Jahr seinen Gewinn steigern konnte, hat der Kurs des Partizipationsscheins am Donnerstag deutlich nachgegeben.

Die Geschäftszahlen 2010 vermochten die Anleger offenbar nicht zu überzeugen. Bis kurz nach 10.30 Uhr verloren die Schindler-Titel 4,9 Prozent und wurden noch zu 105,8 Franken gehandelt. Der Gesamtmarkt (Swiss Performance Index SPI) lag derweil mit 0,2 Prozent nur leicht im Minus. Analysten hatten für das vierte Quartal mehr von Schindler erwartet. Bei den Aufträgen und dem Betriebsergebnis (EBIT) habe Schindler enttäuscht und sei klar hinter der Konkurrenz geblieben, so ein erster Kommentar aus Analystenkreisen. Zu Druck auf die Titel habe insbesondere der schwache Ausblick geführt, der im Gegensatz zur Konkurrenz eine Verschlechterung des Ergebnisses für 2011 voraussagt. Bislang sind die Börsenexperten für 2011 von einer Gewinnsteigerung ausgegangen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch