Zum Hauptinhalt springen

UBS wird laut Finanzchef Tom Naratil Stellen abbauen müssen

Die UBS wird zur Einsparung von Kosten Stellen abbauen müssen.

Laut Finanzchef Tom Naratil betreffen die Kosteneinsparungen in der Höhe von 1,5 bis 2 Milliarden Franken, welche die Bank für die nächsten Jahre plant, alle Geschäftseinheiten der Bank. Wieviele Stellen dem Rotstift zum Opfer fallen, bezifferte Naratil während einer Telefonkonferenz am Dienstagmorgen nicht. «Wir sind noch in der frühen Planungsphase, daher können wir nichts genaues sagen», so der Finanzchef. Ende 2010 zählte die UBS weltweit knapp 65'000 Vollzeitstellen. In ihrer Mitteilung vom frühen Morgen hat die Bank angedeutet, dass für das Sparprogramm «bedeutende Beträge» für Restrukturierungskosten verbucht werden müssten. Dies werde noch im laufenden Jahr geschehen, hiess es.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch