Zum Hauptinhalt springen

Amerikaner stehen auf Flusskreuzfahrten in der Schweiz

Im ersten Halbjahr hat die Hotellerie mehr Übernachtungen verzeichnet als im bisherigen Rekordjahr 2018.

Ein Hotelschiff liegt am Ufer im Quartier St. Johann in Basel. (Keystone/Georgios Kefalas)
Ein Hotelschiff liegt am Ufer im Quartier St. Johann in Basel. (Keystone/Georgios Kefalas)

Sie wollen ein Selfie mit dem Matterhorn im Hintergrund? Kein Problem: Genau dafür wird in Zermatt gerade eine neue Plattform mitten im Dorf gebaut. Sie steht symbolisch für den wachsenden Touristenstrom – und gleichzeitig klingelnde Kassen sowie übervolle Strassen.

Im vergangenen Jahr zählte das Bundesamt für Statistik so viele Logiernächte wie noch nie. Im ersten Halbjahr 2019 gab es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein weiteres Plus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.