Zum Hauptinhalt springen

Tokioter Börse verlängert Handelszeit - Börsengang geplant

Tokio Im harten Konkurrenzkampf der Finanzmarktplätze will die Tokioter Börse mit längeren Handelszeiten punkten.

Ab 9. Mai würden die Börsenstunden ausgeweitet, sagte ein Sprecher der Tokyo Stock Exchange am Samstag. Der Tokioter Traditionsmarkt wird demnach seine bisher 90- minütige Mittagspause um 30 Minuten auf eine Stunde verkürzen. Der Börsenbetreiber erhofft sich, durch den Schritt Handelsvolumina zu erhöhen, um sich für den geplanten Gang aufs Parkett fitzumachen. Die Börse in Tokio muss sich des zunehmenden Wettbewerbs durch andere asiatische Handelsplätze erwehren. Erst Anfang des Jahres hatte der Finanzplatz das schnellere Handelssystem «Arrowhead» eingeführt, um zu den wichtigen Börsen in Europa und den USA aufzuschliessen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch