Zum Hauptinhalt springen

Thai-Fluten für Asiens Wirtschaft schlimmer als Fukushima

Tokio Das Hochwasser in Thailand könnte für die asiatische Wirtschaft verheerendere Folgen haben als die Atomkatastrophe von Fukushima.

Die Asiatische Entwicklungsbank ADB schätzt, dass die Industrie noch bis weit in das nächste Jahr hinein die Auswirkungen zu spüren bekommt. «Wir arbeiten noch daran, aber ich fürchte, die Folgen des Thai- Hochwassers auf die Produktionskette werden grösser sein», sagte Iwan Azis, Leiter der ADB-Abteilung für wirtschaftliche Integration in einem am Dienstag veröffentlichten Reuters-Interview. Thailand ist im asiatischen Raum eines der Länder, in dem am meisten produziert wird. Honda erwartet in Thailand in diesem Jahr einen Rückgang beim Absatz um 30 Prozent, wie der japanische Autobauer mitteilte. Toyota hatte Anfang des Monats erklärt, 150'000 Autos in Thailand nicht bauen zu können, weil die Produktion bei Zulieferern unterbrochen sei. Das schlimmste Hochwasser in Thailand seit 50 Jahren hat mittlerweile seinen Höhepunkt überschritten. Insgesamt kamen in den Wassermassen 610 Menschen ums Leben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch