Zum Hauptinhalt springen

Tamedia-Aktien legen nach starken Zahlen deutlich zu

Die Tamedia-Aktien gehören im frühen Dienstags- Handel in einem schwachen Gesamtmarkt zu den Top-Performern.

Das Medienhaus hat die Investoren mit seinem Abschluss für das vergangene Geschäftsjahr überzeugt. Die Analysten zeigen sich vom Erfolg der Multimedia-Strategie sowie der Kostendisziplin überzeugt. Tamedia gewinnen in den ersten zwanzig Handelsminuten 3,3 Prozent auf 124.40 Franken und positionieren sich damit in der Spitzengruppe des SPI-Tableaus, das bisherige Tageshöchst betrug gar 126 Franken. Der Gesamtmarkt notiert zur Berichtszeit 0,6 Prozent tiefer. Die von der Mediengruppe für das vergangenen Jahr ausgewiesenen Zahlen übertreffen die Schätzungen der Analysten leicht. Die ZKB spricht von einem «starken Zahlenset». Nach einem Einbruch der Werbeausgaben habe 2010 eine Erholung mit kontinuierlichen Verbesserungen im Jahresverlauf gebracht, so die ZKB. Für die Bank Vontobel ist das Ergebnis «erfreulich». Es beweise den Erfolg der Multimedia-Geschäftsstrategie sowie der Konzentration des Managements auf Kosten. Für die ZKB steht die Mediengruppe mit der in diesem Jahr zu vollziehenden Vollübernahme von Edipresse Schweiz nun vor der nächsten Herkulesaufgabe.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch