Zum Hauptinhalt springen

Stimmung der italienischen Firmenchefs rutscht in den Keller

Rom Die Stimmung der italienischen Unternehmer hat sich im August deutlich eingetrübt.

Der Indikator für das Geschäftsklima sackte auf 78,5 von 82 Punkten, wie das nationale Statistikamt am Donnerstag mitteilte. Das Barometer erfasst die Stimmung in der Industrie, dem Detailhandel, bei den Dienstleistern und auf dem Bau. Der Teilindex für die Industrie stieg minimal um 0,1 auf 87,2 Zähler. Italiens Wirtschaft steckt tief in der Rezession. Das Bruttoinlandsprodukt sank im zweiten Quartal um 0,7 Prozent. Die EU- Kommission sagt dem Land für 2012 einen Konjunktureinbruch um 1,4 Prozent voraus, der italienische Industrieverband befürchtet sogar einen Rückgang um rund 2,4 Prozent. Die Regierung um Ministerpräsident Mario Monti will mit harten Reformen den Schuldenberg abtragen und verlorenes Vertrauen am Finanzmarkt zurückgewinnen. Die Schritte dürften aber kurzfristig den Abschwung verschärfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch