Zum Hauptinhalt springen

Stihl peilt Rekordumsatz an

Waiblingen Der deutsche Motorsägenhersteller Stihl peilt für 2010 einen Rekordumsatz an.

«Mit unserem starken Wachstum können wir sogar unseren Rekordumsatz von 2008 übertreffen und so die Folgen der schweren Wirtschaftskrise bereits in diesem Jahr überwinden», teilte Vorstandschef Bertram Kandziora am Dienstag mit. Das Umsatzplus werde deutlich kräftiger ausfallen als die bisher angestrebten 5 Prozent. Im Krisenjahr 2009 waren die Erlöse um knapp 5 Prozent auf 2,04 (2008: 2,14) Mrd. Euro geschrumpft. Von Januar bis August 2010 legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,9 Prozent auf 1,64 Mrd. Euro zu.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch