Zum Hauptinhalt springen

Springer reicht Angebot für französisches Immobilienportal ein

Paris Der deutsche Medienkonzern Axel Springer hat am Dienstag ein Angebot für das französische Immobilienportal SeLoger.com abgegeben.

Wie die Wertpapieraufsicht mitteilte, will Springer das grösste Immobilienportal Frankreichs für 34 Euro pro Aktie kaufen. Damit beläuft sich der anvisierte Preis auf insgesamt 566 Mio. Euro. Das Portal passe gut in die Strategie, das internationale Angebot im Internet auszuweiten, teilte Axel Springer mit. Vor knapp drei Wochen hatte Springer bereits 12,4 Prozent an SeLoger.com erworben. Damals zahlte Springer 34 Euro pro Aktie und kündigte an, auch den Rest zu diesem Preis kaufen zu wollen. Der Verwaltungsrat von SeLoger hielt den Preis jedoch für zu niedrig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch