ABO+

Hypotheken – abzahlen oder nicht?

Viele Wohneigentümer wollen mit einer Hypothek Steuern sparen – verlieren dabei jedoch oft Geld.

Steuerüberlegungen sollten beim Wunsch nach dem Eigenheim nicht im Vordergrund stehen. Foto: Keystone

Steuerüberlegungen sollten beim Wunsch nach dem Eigenheim nicht im Vordergrund stehen. Foto: Keystone

«In Hunderten von Beratungsgesprächen ist das immer wieder ein Thema, und manchmal scheint es, als wären manche Kunden in diesem Punkt beratungsresistent», stellt Adrian Wenger ernüchtert fest. Der Immobilienexperte beim VZ Vermögenszentrum spricht davon, dass viele Wohneigentümer fälschlicherweise an den finanziellen Vorteil einer Hypothek glauben. Dies wegen der Steuerersparnis: Die Schuldzinsen einer Hypothek können in der Steuererklärung vom Einkommen abgezogen werden, was die Steuerlast senkt. Er werde deshalb immer wieder nach der «optimalen Grösse» einer Hypothek gefragt, sagt Wenger, obwohl es diese gar nicht gebe. «Ich kann mir nicht erklären, weshalb sich diese Stammtischweisheit derart hartnäckig hält.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt