Zum Hauptinhalt springen

SGS kauft britisches Kalibrierlabor

Der Warenprüfkonzern SGS kauft mit der britischen Emics erneut ein kleineres Unternehmen.

Emics mit Sitz in Nottingham ist auf die Kalibrierung von Instrumenten spezialisiert und erwirtschaftet mit 43 Mitarbeitenden einen Umsatz von 2,8 Millionen Pfund (rund 4,2 Millionen Franken). Das Unternehmen ist für die Bahn-, Marine-, Luftfahrt-, Nuklear- und Autoindustrie tätig. Zum Kaufpreis werden in der Mitteilung vom Montag keine Angaben gemacht. SGS betreibt seit längerem eine Politik kleinerer Akquisitionen. Mehr als ein Dutzend Zukäufe waren es alleine im laufenden Jahr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch