Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Neuwagenverkäufe drehen im August wieder ins Plus

Die Neuwagenverkäufe haben in der Schweiz im August wieder ins Plus gedreht.

Sie stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,4 Prozent. Im Juli waren sie um 3,2 Prozent rückläufig gewesen, wie der Branchenverband auto-schweiz am Mittwoch meldete. Auf die acht Monate des laufenden Jahres bezogen, wurden 8,8 Prozent mehr Neuwagen abgesetzt. Insgesamt verliessen 224'360 Stück die Händlergaragen. Auto-schweiz konstatierte, dass sich der im Juni festgestellte Effekt der vorgezogenen Immatrikulationen im August bereits wieder abgeschwächt hat. Im Juni war der Absatz neuer Autos sprunghaft um 41,2 Prozent angestiegen. Grund dafür ist eine seit 1. Juli geltende Regelung: Wer neue Autos mit zu zu hohem CO2-Ausstoss in Verkehr importiert, wird sanktioniert. Autokäufer müssen deswegen höhere Preise hinnehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch