Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Altersvorsorge rutscht ab ins Mittelfeld

Das 3-Säulen-Modell galt lange Zeit als vorbildlich. Andere Länder haben aber bessere Lösungen. Die Vorschläge der Experten.

Eine freie Wahl des Rentenbeginns könnte einige Löcher stopfen: Eine Seniorin öffnet ihr Portemonnaie. Foto: iStock
Eine freie Wahl des Rentenbeginns könnte einige Löcher stopfen: Eine Seniorin öffnet ihr Portemonnaie. Foto: iStock

Die schweizerische Altersvorsorge wird hierzulande oft für ein Vorzeigemodell gehalten. Doch in der neuesten Analyse durch das Beratungsunternehmen Mercer gibt es nur mittelmässige Noten. In der jährlich vorgenommenen Bewertung von vierunddreissig Ländern ist die Schweiz mit 67,6 Indexpunkten vom achten auf den elften Rang zurückgefallen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.