Zum Hauptinhalt springen

Schnäppchenjäger bescheren US-Börsen Gewinne

New York US-Börsenhändler haben am Donnerstag Kurseinbussen für Schnäppchenkäufe genutzt und damit der Wall Street leichte Zugewinne ermöglicht.

Technologie- und Energiewerte gehörten zu den Gewinnern. Anleger schoben durchwachsende Konjunkturdaten beiseite und zogen Zuversicht aus positiven Unternehmensbilanzen und stärkerer regionalem Wirtschaftswachstum. Händler verwiesen aber auch auf geringe Handelsvolumen, die Kursreaktionen verstärkt hätten. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss mit einem Plus von 0,2 Prozent auf 12'318 Punkten. Im Handelsverlauf pendelte der Leitindex zwischen 12'253 und 12'331 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,3 Prozent auf 1340 Zähler. Im Handelsverlauf erreichte der Index den höchsten Stand seit 32 Monaten. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,2 Prozent auf 2831 Punkte zu. Der deutsche Leitindex Dax schloss 0,1 Prozent im Minus auf 7405 Punkten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch