Zum Hauptinhalt springen

Schmolz Bickenbach mit Gewinnwarnung

Der Stahlhersteller Schmolz Bickenbach revidiert seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2012.

So erwartet das Unternehmen offenbar einen Verlust und muss restrukturieren. Die zum Halbjahr geäusserte Erwartung eines leicht positiven Jahresergebnisses vor Steuern in Anbetracht der schwierigen Marktsituation für das Gesamtjahr 2012 könne nicht mehr gehalten werden, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Schmolz-Bickenbach reagiert nun mit Restrukturierungsmassnahmen auf die Entwicklung. Die hierfür notwendigen Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern seien «weit fortgeschritten». Weitere Informationen werden erst anlässlich der Quartalsberichterstattung per 30. September 2012 am 16. November 2012 vorgestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch