Zum Hauptinhalt springen

Ringier stellt «L’Hebdo» ein

Das Westschweizer Wochenmagazin wird am 2. Februar zum letzten Mal erscheinen. 37 Mitarbeitende verlieren ihre Stelle.

Erschien jeden Donnerstag: «L'Hebdo»-Ausgabe vom 30. Juni 2016. (Bild: Ringier)
Erschien jeden Donnerstag: «L'Hebdo»-Ausgabe vom 30. Juni 2016. (Bild: Ringier)

Das Westschweizer Wochenmagazin «L’Hebdo» («Das Wochenblatt») wird eingestellt. 37 Journalistinnen und Journalisten verlieren dadurch ihre Stelle, wie Ringier Axel Springer Schweiz heute in Zürich mitteilte.

Die durch den Entscheid realisierten Einsparungen sollen der ebenfalls zu Ringier gehörenden Tageszeitung «Le Temps» zugutekommen. Bei diesem Blatt hatte Ringier im März 2015 den Rotstift angesetzt. Die Redaktion von «Le Temps» war damals um zehn Redaktorenstellen verkleinert worden.

«L'Hebdo» erschien am 11. September 1981 zum ersten Mal.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch