Zum Hauptinhalt springen

Panalpina mit Gewinnwarnung wegen schwindenden Luftfrachtvolumen

Gewinnwarnung bei Panalpina: Wegen dem schwindenden Luftfrachtvolumen traut sich der Logistik- und Transportkonzern im dritten Quartal 2012 nur noch ein operatives Ergebnis (Ebitda) von 15 bis 20 Millionen

Fr. zu. Im zweiten Quartal hatten 33,6 Millionen Fr. resultiert. Im September seien die Luftfrachtvolumen besonders tief gewesen, teilte Panalpina am Freitag mit. In den drei Monaten Juli, August und September zusammen sei nach vorläufigen Zahlen ein Minus von 8 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode festzustellen. Allen voran die Luftfrachtvolumen von Grosskunden in den für die Firma wichtigen Sektoren wie Hightech, Telekommunikation und Chemie seien stark zurückgegangen. Die Luftfracht mache bei Panalpina rund 50 Prozent des Nettoumsatzes aus, weshalb die Profitabilität unter der Abschwächung leide. Mit eingerechnet im voraussichtlichen Ebitda sind den Angaben zufolge zudem einmalige Kosten von 12 Millionen Fr. für Saläre von Mitarbeitern, die im Zuge von Kosteneinsparungen entlassen wurden. Die Einsparungen hätten sich im dritten Quartal aber noch nicht positiv zu Buche geschlagen. Panalpina erwartet jedoch, dass die Kosteneinsparungen ab dem vierten Quartal Wirkung zeigen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch