Zum Hauptinhalt springen

Oracle steigert Quartalsgewinn deutlich

Redwood Shores Der SAP-Rivale Oracle hat im vergangenen Quartal deutlich mehr verdient.

Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar. Beim Umsatz gab es in dem Ende Februar abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal ein Plus von drei Prozent auf neun Milliarden Dollar, wie Oracle nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte. Oracle ist stark im Geschäft mit Datenbanken und Unternehmenssoftware. Die wichtigen Erlöse mit neuen Softwarelizenzen legten um sieben Prozent auf 2,37 Milliarden Dollar zu. Im Geschäft mit Hardware wie Servern gab es hingegen einen Rückgang von elf Prozent auf 1,47 Milliarden Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch