Zum Hauptinhalt springen

Milliardenzukauf in der Biotechbranche - Amgen schluckt Micromet

Frankfurt In der Biotechbranche bahnt sich eine Milliardenübernahme an.

Der weltgrösste Biotechnologie-Konzern Amgen aus den USA will für 1,16 Milliarden Dollar den kleineren Rivalen Micromet übernehmen. Der Konzern werde den Micromet-Aktionären elf Dollar je Aktie in bar bieten, teilte Amgen am Donnerstag mit. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits in der Medikamenten-Entwicklung zusammen. Die in Rockville im US-Bundesstaat Maryland ansässige Micromet ist vor 19 Jahren in Deutschland gegründet worden und betreibt ein Forschungszentrum in München. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben der Übernahme bereits zugestimmt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch