Zum Hauptinhalt springen

Looser steigert Gewinn markant

Die Thurgauer Industriegruppe Looser hat in den ersten neun Monaten 2010 Umsatz und Gewinn im Vergleich zum schwachen Vorjahrsergebnis steigern können.

Der Bauzulieferer setzte per Ende September 363,3 Mio. Fr. um, das ist 3,6 Prozent mehr als in der Vorjahrsperiode. Der im Vergleich zu Dollar und Euro erstarkte Franken bremste das Umsatzwachstum: Währungs- und akquisitionsbereinigt erhöhte sich der Umsatz um 7,6 Prozent. Der Betriebsgewinn (EBIT) nahm um 5,7 Prozent auf 35,37 Mio. Fr. zu. Unter dem Strich verdiente Looser 19,98 Mio. Franken, dies ist ein Zuwachs von 17,3 Prozent. Alle vier Geschäftssegmente - Beschichtungen, Industriedienstleistungen, Temperierung und Türen - hätten im dritten Quartal zugelegt, heisst es in der Mitteilung vom Montag. Am markantesten stieg der Umsatz bei der Temperierung. Der positive Trend werde sich voraussichtlich bei allen vier Segmenten bis Ende Jahr fortsetzen. Beim Gewinn vor Abschreibungen, Amortisationen, Zinsen und Steuern (EBITDA) rechnet Looser mit einem Jahresergebnis von rund 60 Mio. Franken (2009: 59,4 Mio. Franken).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch