Zum Hauptinhalt springen

Leichter Netto-Geldabfluss bei der Waadtländer Kantonalbank

Bei der Waadtländer Kantonalbank (BCV) ist es in den ersten neun Monaten des Jahres zu einem leichten Netto-Geldabfluss von 265 Mio.

Fr. gekommen. Grossunternehmen und institutionelle Kunden hätten unter dem Strich 1,6 Mrd. Fr. ihrer kurzfristig platzierten Gelder abgezogen, erklärte die Bank am Donnerstag. Die Bank erfreue sich aber gleichzeitig eines Zustroms vom privatem Geld von 1,3 Mrd. Franken, wurde weiter mitgeteilt. Die verwalteten Vermögen sanken insgesamt um 1 Prozent auf 75,4 Mrd. Franken. Der Ertrag der zweitgrössten Kantonalbank von 755 Mio. Fr. liegt 3 Prozent über dem Ergebnis der ersten neun Monaten 2009. Während sich die Erträge des Zins- und des Handelsgeschäfts kaum veränderten, legte das Kommissionsgeschäft um 7 Prozent zu. Der Bruttogewinn stieg um 4 Prozent auf 371 Mio. Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch