Zum Hauptinhalt springen

Konto-Affäre: Griechischer Journalist Vaxevanis freigesprochen

Athen Der wegen der Veröffentlichung einer Namensliste mutmasslicher Steuerflüchtlinge festgenommene griechische Journalist Kostas Vaxevanis ist am Donnerstag vom Diebstahlvorwurf freigesprochen worden.

Der Entscheid fiel, nachdem der 46-Jährige bestritten hatte, die Privatsphäre griechischer Inhaber von Schweizer Konten verletzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte Vaxevanis «Diebstahl persönlicher Daten» vorgeworfen. Notiz an die Redaktion: Folgt Zusammenfassung bis 2130

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch