Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wenn die Wasserkraft den Bach ab geht

Alle wollen ihn, doch derzeit gibt es ihn nur in beschränktem Mass: Wasserstrom (Kraftwerk in Vissoie im Val d'Anniviers).
Kämpfen derzeit mit tiefen Wasserständen: Flusskraftwerke (hier bei Eglisau).
Tiefe Pegelstände und hohe Temperaturen können bei der Kühlung von Atomkraftwerken zum Problem werden: Die beiden AKW-Blöcke sowie das Flusskraftwerk bei Beznau an der Aare.
1 / 5