Zum Hauptinhalt springen

Warum Interlaken keine Krise kennt

Starker Franken, weniger Gäste aus dem Euroraum – viele Tourismusorte jammern. Interlaken dagegen erzielt Jahr für Jahr Rekordergebnisse. Wie erklären sich drei Aushängeschilder dieses Phänomen?

Sie stören sich nicht am starken Franken: Gäste aus den Golfstaaten in Interlaken.
Sie stören sich nicht am starken Franken: Gäste aus den Golfstaaten in Interlaken.
Interlaken Tourismus

Stefan Otz ist ein gefragter Mann. Das ist bei einem Tourismusdirektor zwar nichts Aussergewöhnliches, aber dass man von Kollegen aus anderen Destinationen um Rat gefragt wird, diesen Respekt muss man sich erst einmal erarbeiten. In letzter Zeit erhielt der Direktor von Interlaken Tourismus einige Anrufe aus Graubünden und dem Wallis. Im Kern ging es um die Frage: Wie zieht man Kundschaft aus Asien und dem arabischen Raum an?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.