Zum Hauptinhalt springen

Wall Street schliesst trotz Unsicherheiten im Plus

Die US-Standardwerte haben einen von Unsicherheit geprägten Handel mit Gewinnen beendet. Der Dow Jones Industrial legte um 1,30 Prozent auf 11'154 Punkte zu.

pbe

Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,81 Prozent auf 1160 Zähler. An der Technologiebörse Nasdaq fiel der Composite-Index hingegen um 0,43 Prozent auf 2481 Punkte, während der Auswahlindex Nasdaq 100 um 1,04 Prozent auf 2198 Punkte nachgab.

Der Zustimmung des Deutschen Bundestages zur Ausweitung des Euro- Rettungsfonds EFSF und überraschend positiv ausgefallenen US- Konjunkturdaten standen negative Nachrichten des Chipherstellers Advanced Micro Devices (AMD) gegenüber. Diese sorgten bei Technologietiteln für einen negativen Tagesabschluss.

Finanzwerte gesucht

Unter den Sektoren schnitten die Finanzwerte am besten ab. Technologie- und Rohstoffwerte gehörten hingegen zu den wenigen Verlierern. Im Dow beendeten lediglich Intel (minus 0,47 Prozent) und Microsoft (minus 0,43 Prozent) den Tag im Minus.

Intel litt unter einer gesenkten Umsatz- und Gewinnprognose des Konkurrenten AMD. Dessen Papiere brachen um 13,66 Prozent auf 5,31 US-Dollar ein.

(dapd/sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch