Zum Hauptinhalt springen

Sloweniens Geldzufuhr versiegt

Hier schlummert ein Milliardenloch: Gebäude der Nova Ljubljanska Banka in Sloweniens Hauptstadt.
Eine Bad Bank namens Bank Asset Management Company soll die Banken, die je länger je mehr von der EZB abhängig sind, entlasten.
Die Automobilindustrie hat 20 Prozent Anteil an den Exporten: Geparkte Neuwagen von Volkswagen in der Stadt Kloper.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.