Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Topökonom geisselt seine Zunft

Gewöhnlich lehrt er Studenten und berät Politiker. In einem Interview richtet Professor Thomas Straubhaar nun harte Worte gegen seine eigenen Fachkollegen.

«Ich traue den alten Weisheiten nicht mehr»: Thomas Straubhaar, Leiter des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts.
«Ich traue den alten Weisheiten nicht mehr»: Thomas Straubhaar, Leiter des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts.
Keystone

Zu dogmatisch, zu wenig interdisziplinär und zu wenig realitätsbezogen: Thomas Straubhaar, Leiter des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts, kritisiert in einem Interview mit der Zeitung «Financial Times Deutschland» (FTD) die Wirtschaftswissenschaften massiv. Straubhaar fordert von den führenden Köpfen der Disziplin, mehr gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Bereits im November hatte Straubhaar in einem FTD-Artikel ähnliche Forderungen gestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.