Schönes Wetter sorgte für mehr Unfälle bei Berufstätigen

Letztes Jahr sind 2,3 Prozent mehr Arbeitnehmer verunfallt. Für die Versicherer kostete das knapp fünf Milliarden Franken.

Ein Verkehrsunfall mit Knochenbruch kostet im Schnitt 22'600 Franken. (Archiv)

(Bild: Keystone Gaetan Bally)

Die Zahl der Unfälle von Arbeitnehmern und Arbeitslosen ist 2017 gestiegen, und zwar um 2,3 Prozent. Erneut verunfallten die Berufstätigen mehr in der Freizeit als bei der Arbeit, wie die Sammelstelle für die Statistik der Unfallversicherung UVG (SSUV) am Dienstag mitteilte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt