Zum Hauptinhalt springen

Euro springt kurz auf über 1.23 Franken

Gerüchte über eine mögliche Anhebung des Euro-Mindestkurses durch die SNB haben den Kurs der Währung ansteigen lassen. Danach bewegte sie sich wieder auf dem Niveau vom Vortag.

Nachdem am Dienstag Gerüchte über eine Anhebung des Euro-Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) aufgekommen sind, ist der Euro-Kurs am Mittwochmorgen kurzzeitig über die Schwelle von 1.23 Franken gesprungen.

Nach dem Kurssprung, der kurz nach 6 Uhr mitteleuropäischer Zeit stattfand, ist der Franken wieder leicht erstarkt. Der Euro-Franken-Kurs pendelte bis kurz vor 9 Uhr zwischen 1.2210 und 1.2260 ein und bewegte sich damit deutlich über dem Niveau vom Dienstagabend.

Bereits am Dienstagnachmittag ist es erstmals zu einem Kurssprung gekommen, welcher den Franken geschwächt hat. Seit der Bekanntgabe eines Mindestkursziels von 1.20 Franken für einen Euro durch die SNB ist der Euro nie mehr unter diese Marke gefallen.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch