Zum Hauptinhalt springen

«Es gibt nur eine Verschnaufpause»

Die Blasengefahr auf dem Immobilienmarkt nimmt ab, berichtet die UBS. Was bedeutet das für die Preise? Lohnt sich jetzt der Kauf? Wir haben beim Immobilienanalysten Claudio Saputelli nachgefragt.

Leichter Preisrückgang bei Eigentumswohnungen: Überbauung im Glattal.
Leichter Preisrückgang bei Eigentumswohnungen: Überbauung im Glattal.
Keystone

Herr Saputelli, wo lohnt sich der Immobilienkauf im Moment? Es gibt keine generelle Regel. Das Wichtigste ist und bleibt die persönliche Situation: Faktoren wie die Nähe zum Arbeitsort oder der Schulweg der Kinder sollten immer zuerst berücksichtigt werden. Erst danach kommt der Preis.

Das versteht sich von selbst. Aber wo sind aktuell die attraktiven Orte? Es gibt schweizweit viele davon – regionale Zentren mit guter Infrastruktur, in denen Immobilien noch nicht überzahlt sind. Denken Sie gewisse Gebiete des Kantons Schaffhausen. Oder ans Zürcher Unterland. Vorsicht ist in Regionen angebracht, die zuletzt starke Preissteigerungen erlebt haben. Etwa Regionen rund um Zürich. In Gemeinden mit Seesicht mögen diese Preise teilweise gerechtfertigt sein – nicht aber in weniger attraktiven Gemeinden, die durch die Preissteigerungen mitgerissen wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.