Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es gibt kaum transparentere Märkte als den Kunsthandel»

«Der Boom ist vorbei. Nur das Segment der Spitzenpreise wächst noch»: Kunstmarkt-Vertreterin Sylvia Furrer Hoffmann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin