Zum Hauptinhalt springen

«Der Kollaps des Euros wäre ein epochaler Schock»

Der Ökonom Ernst Baltensperger hält einen Schuldenschnitt Griechenlands für unvermeidlich. Anders sei das Land nicht zu retten. Die Politik der Nationalbank zur Schwächung des Frankens findet er richtig.

«Wir dürfen es nicht zulassen, dass die ganze Welt in den Franken flüchten will»: Der Ökonom Ernst Baltensperger.
«Wir dürfen es nicht zulassen, dass die ganze Welt in den Franken flüchten will»: Der Ökonom Ernst Baltensperger.
Ruben Wyttenbach

Trotz neuen Hiobsbotschaften scheint die Nationalbank den Eurokurs bei 1.20 bisher problemlos halten zu können. Gestern stieg der Kurs zeitweilig auf 1.22. Wie lange kann die Nationalbank ein so ambitioniertes Ziel verteidigen? So lange sie will. Selbst wenn die internationalen Anleger weiterhin in den Franken flüchten sollten, kann die Nationalbank diese Nachfrage problemlos befriedigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.