Zum Hauptinhalt springen

Das finnische Engagement der SNB

Die Nationalbank ist zur fünftgrössten Nokia-Aktionärin geworden. Auch bei anderen finnischen Firmen figuriert die SNB unter den Top Ten. Was bedeutet das für die Schweiz?

Gehört zu 0,6 Prozent der Schweizerischen Nationalbank: Nokia, hier der Hauptsitz im finnischen Espoo (14. Juni 2012).
Gehört zu 0,6 Prozent der Schweizerischen Nationalbank: Nokia, hier der Hauptsitz im finnischen Espoo (14. Juni 2012).
Reuters
Die Nationalbank als Anteilseignerin in weltweit tätigen Firmen: Nokia Theatre in Los Angeles.
Die Nationalbank als Anteilseignerin in weltweit tätigen Firmen: Nokia Theatre in Los Angeles.
Reuters
Mit einigen Millionen ist die SNB auch bei der Energiefirma Fortum dabei: Kernkraftwerk in Loviisa in Südfinnland.
Mit einigen Millionen ist die SNB auch bei der Energiefirma Fortum dabei: Kernkraftwerk in Loviisa in Südfinnland.
Reuters
1 / 6

Dass die Schweizerische Nationalbank einen Teil ihrer Devisen in Aktien anlegt, ist eigentlich schon lange bekannt. Zehn Prozent der gesamten Anlagesumme sind es, wie die SNB bestätigt. Das entspricht rund 43 Milliarden Franken – eine abstrakte Zahl, die das gängige Vorstellungsvermögen weit übersteigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.