Zum Hauptinhalt springen

Alle gehen mit 60 in Rente

Seit 10 Jahren können sich Bauleute frühpensionieren lassen. Die Bilanz ist überwiegend positiv.

Die Stiftung FAR ermöglicht die Pensionierung ab 60 Jahren: Arbeiter auf einer Baustelle beim Genfer Bahnhof Cornavin. (20. Juni 2012)
Die Stiftung FAR ermöglicht die Pensionierung ab 60 Jahren: Arbeiter auf einer Baustelle beim Genfer Bahnhof Cornavin. (20. Juni 2012)
Keystone

Bauarbeiter sterben im Durchschnitt 4,4 Jahre früher als Leute in anderen Berufen. 43 Prozent sind bei Erreichen des 65. Lebensjahrs bereits arbeitsunfähig geworden. Zum Vergleich: Bei Büroarbeitern sind es 17 Prozent.

Die extreme gesundheitliche Beeinträchtigung führte dazu, dass 2002 die damalige Gewerkschaft GBI den flexiblen Altersrücktritt (FAR) im Baugewerbe durchboxte. 2003 gingen die ersten Bauarbeiter mit 63 Jahren in Rente, seit 2006 hören sie mit 60 auf zu arbeiten. Ihre Renten erhalten sie von der Stiftung FAR, die von 1 Lohnprozent der Arbeitnehmer und durch 4 zusätzliche Prozente der Arbeitgeber finanziert wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.