Zum Hauptinhalt springen

«Manager müssen zeigen, ob sie auch als Leader taugen»

Wie funktioniert eine Firma mit 250 Angestellten, in der es keine Hierarchie mehr gibt? Ivo Bättig hat bei der Digitalagentur Unic die Transformation geleitet.

«Es wäre naiv zu denken, alle seien nun gleich», sagt Ivo Bättig zur neuen Organisationsform seiner Firma. Foto: PD
«Es wäre naiv zu denken, alle seien nun gleich», sagt Ivo Bättig zur neuen Organisationsform seiner Firma. Foto: PD

Herr Bättig, Sie waren Teil der Geschäftsleitung der Digitalagentur Unic. Seit knapp drei Jahren gibt es dort keine Chefs und keine Untergebenen mehr. Was hat Sie veranlasst, die klassische Hierarchie abzuschaffen?

Unser Ziel war nicht, eine neue Organisationsform einzuführen. Wir fragten uns, wie wir als Unternehmen mit der Dynamik im Markt mithalten können. Ich spreche nicht nur von den Erwartungen der Kunden, mit denen wir digitale Plattformen erarbeiten, sondern auch von jenen der Fachkräfte, die wir als Mitarbeiter gewinnen wollen. Speziell die jüngeren Mitarbeiter wollen kein starres Jobprofil mehr und keine Anweisungen von oben. Sie wollen Verantwortung übernehmen und selber entscheiden, woran und wo sie arbeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.