Zum Hauptinhalt springen

Kann ich mich beim RAV wieder abmelden?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Arbeitslosigkeit.

Der Besuch auf der Regionalen Arbeitsvermittlung (RAV) kann als emotional belastend empfunden werden. Foto: Gaetan Bally (Keystone)
Der Besuch auf der Regionalen Arbeitsvermittlung (RAV) kann als emotional belastend empfunden werden. Foto: Gaetan Bally (Keystone)

Nachdem ich meine Stelle verloren hatte, habe ich mich auf der Regionalen Arbeitsvermittlung (RAV) angemeldet. Schon bald merkte ich, dass mir das nicht helfen wird, einen neuen Job zu finden. Im Gegenteil: Ich finde es emotional belastend, wie ich behandelt werde. Auf das Arbeitslosengeld könnte ich verzichten: Kann ich mich beim RAV wieder abmelden?

Ja, vorausgesetzt, die Arbeitslosenkasse hat Ihnen noch keine Taggelder bezahlt und sie hat Ihnen auch nicht mitgeteilt, dass Sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben. Sie müssen sich schriftlich abmelden, und zwar möglichst schnell. So können Sie verhindern, dass die Rahmenfrist für den Taggeldbezug zu laufen beginnt.

Sobald die Frist läuft, kann sie nicht mehr gestoppt werden, selbst wenn Sie auf Arbeitslosentaggelder verzichten. Die Bezugsfrist dauert 2 Jahre. Um später doch noch Arbeitslosengeld zu bekommen, müssten Sie wiederum die nötige Mindestbeitragszeit nachweisen können.

----------

Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an geldundrecht@tamedia.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch