Zum Hauptinhalt springen

IVF Hartmann Gruppe wächst dank Übernahme von Funny Hygiene

Die auf Produkte für den Spitalbedarf und Hygiene-Artikel spezialisierte IVF Hartmann Gruppe hat in der ersten Jahreshälfte 2012 den Gewinn um 16,1 Prozent auf 7,4 Millionen

Fr. gesteigert. Der Umsatz stieg um 4,4 Prozent auf 62,7 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das positive Ergebnis sei vor allem auf die zu Jahresbeginn übernommene Funny Hygiene AG zurückzuführen. Daneben hätten niedrigere Ertragssteuern und ein effektives Kostenmanagement ihren Teil dazu beigetragen. Die Personalkosten dagegen seien unter anderem wegen Funny Hygiene gestiegen, führt man doch jetzt allein wegen der Übernahme 15 Angestellte mehr auf der Lohnliste. Da auch in der Logistik aufgestockt wurde, ist die Mitarbeiterzahl insgesamt gar um 27 Personen angestiegen. Für das zweite Halbjahr 2012 rechnet IVF Hartmann mit einer weiterhin positiven Umsatz- und Gewinnentwicklung. Interne Programme zur Effizienzsteigerung würden weitergeführt. Zudem würden auch weiterhin Akquisitionen ins Auge gefasst, um das aktuelle Kerngeschäft zu ergänzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch