Zum Hauptinhalt springen

Italienischer Ökonom Padoa Schioppa gestorben

Der italienische Wirtschaftswissenschaftler und Mitarchitekt des Euros, Tommaso Padoa Schioppa, ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

Padoa habe während eines Abendessen mit Freunden einen Herzinfarkt erlitten und sei daraufhin verstorben, teilte sein ebenfalls anwesender Vertrauter und früherer Stellvertreter, Vincenzo Visco, am Sonntag mit. Während seiner siebenjährigen Amtszeit als Mitglied des erstmals gegründeten Exekutivkomitees der Europäischen Zentralbank war er neben sechs weiteren Verantwortlichen damit betraut, die Entwicklung des Euros nach dessen Einführung am 1. Januar 1999 zu begleiten und zu beobachten. Von 2006 bis 2008 war er Wirtschaftsminister in der Regierung von Romani Prodi. In jüngster Zeit hatte Schioppa die griechischen Regierung bei der Bewältigung der Schuldenkrise beraten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch