Zum Hauptinhalt springen

Irland steht für Anleihen der Anglo Irish gerade

Dublin Die irische Regierung hat ihren Beistand für die angeschlagene Anglo Irish Bank bekräftigt.

Irland werde seine Verpflichtungen gegenüber den Käufern hochrangiger Anleihen des Instituts erfüllen, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums am Dienstag. Es gelte nach wie vor die Aussage von Ressortchef Brian Lenihan, dass Zahlungsausfälle unvorstellbar seien. Die Rating-Agentur Moody's hatte am Vortag die mit den Anleihen verbundenen Risiken als hoch bewertet und dies unter anderem mit Unsicherheiten über die weitere Unterstützung der Regierung für die Bank begründet. Versicherungen gegen den Ausfall fünfjähriger irischer Staatsanleihen verteuerten sich am Dienstag laut CMA auf ein Rekordhoch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch