Zum Hauptinhalt springen

Mit Plastik- und Bargeld in die Ferien

In den Ferien ist man mit etwas Bargeld, einer Maestro-Karte oder einer Postcard sowie einer Kreditkarte bestens gerüstet. Wer statt der Kreditkarte die Maestro-Karte oder die Postcard braucht, ­bekommt nach den Ferien ­weniger Spesen belastet.

Wer in die Ferien fährt, wechselt am besten schon in der Schweiz etwas Bargeld, zum Beispiel für die Autobahngebühren.
Wer in die Ferien fährt, wechselt am besten schon in der Schweiz etwas Bargeld, zum Beispiel für die Autobahngebühren.
Fotolia

Wer in die Ferien fährt, hat die Qual der Wahl: Bargeld in der Schweiz beziehen? Erst im Ausland? Mit der Maestro-Karte bezahlen? Oder mit der Kredit­karte? Und was ist eigentlich mit den Travellerchecks? Diese Zeitung beantwortet die wichtigsten ­Fragen.

Bargeld in der Schweiz

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.