Zum Hauptinhalt springen

Ein Bit im Auge der US-Regierung

Mit der Schliessung des Portals Silk Road führen die Behörden ihren Kreuzzug gegen den Bitcoin fort. Mehr staatliche Kontrolle: Die libertäre Onlinewährung steht nun an einem Wendepunkt.

Digital versus Analog, Freiheit versus Staat, Laissez-Faire versus Aufsicht: physische Bitcoins des US-Unternehmers Mike Caldwell. Die US-Behörden wollen Bitcoin stärker kontrollieren ...
Digital versus Analog, Freiheit versus Staat, Laissez-Faire versus Aufsicht: physische Bitcoins des US-Unternehmers Mike Caldwell. Die US-Behörden wollen Bitcoin stärker kontrollieren ...
Reuters
... deshalb hat sich die Staatsanwaltschaft unter Preet Bharara das Onlineportal Silk Road vorgeknöpft, das als Drogenumschlagplatz galt und insgesamt Bitcoin-Erträge im Wert von 80 Millionen Dollar erzeugte.
... deshalb hat sich die Staatsanwaltschaft unter Preet Bharara das Onlineportal Silk Road vorgeknöpft, das als Drogenumschlagplatz galt und insgesamt Bitcoin-Erträge im Wert von 80 Millionen Dollar erzeugte.
Keystone
Wurden am Strand von Ibiza auf Bitcoin angesprochen, stiegen später als Investoren ein: Die Winklevoss-Zwillinge Tyler und Cameron auf einer Technologiekonferenz in San Francisco.
Wurden am Strand von Ibiza auf Bitcoin angesprochen, stiegen später als Investoren ein: Die Winklevoss-Zwillinge Tyler und Cameron auf einer Technologiekonferenz in San Francisco.
AFP
1 / 4

Bitcoins im Wert von 3,6 Millionen Dollar wurden bei Silk Road sichergestellt. Dies sagt das US-Justizministerium, das am Dienstag zum entscheidenden Schlag gegen das Onlineportal ausgeholt hat. Die Fahnder nahmen den Betreiber des als «Ebay für Drogen» bekannten Dienstes, William Ulbricht, in Gewahrsam und nahmen die Seite vom Netz. Dem in der Community als «Dread Pirate Roberts» bekannten Ulbricht werden Delikte im Zusammenhang mit Drogenhandel, Hacking und Geldwäscherei vorgeworfen. 600'000 Bitcoins oder umgerechnet rund 80 Millionen US-Dollar an Kommissionen soll Silk Road über die letzten Jahre verdient haben, schätzt das FBI.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.