Zum Hauptinhalt springen

Die Kaution direkt aufs Sperrkonto

Mieter sollten wenn immer möglich die Kaution direkt auf ein Sperrkonto überweisen. Dies rät der Mieterverband Kanton Bern.

Die Kaution sollte auf ein Sperrkonto überwiesen werden.
Die Kaution sollte auf ein Sperrkonto überwiesen werden.
Keystone

Das Obligationenrecht sieht vor, dass Mieterinnen und Mieter die Kaution an den Vermieter überweisen und dieser das Geld innert weniger Tage bei einer Bank auf einem Sperrkonto hinterlegt, das auf den Namen des Mieters lautet.

Laut dem Mieterinnen- und Mieterverband Kanton Bern (MV) ist das höchstens ein sub­optimales Vergehen, denn der Wohnungsmarkt sei vor Betrügern nicht gefeit. Besser sei es, wenn der Mieter die Kaution direkt aufs Sperrkonto überweise. «Viele Liegenschaftsverwaltungen handhaben dies bereits so», schreibt der MV Kanton Bern im «Aktuellen Miet-Tipp».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.