Schweiz bei Microfinance marktführend

Der Schweizer Finanzplatz hat sich zu einem Hub für Microfinance entwickelt. Doch für Kleinanleger ist diese Anlagekategorie schlecht zugänglich.

Gilt als Vater der Mikrokredit-Idee: Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus.

Gilt als Vater der Mikrokredit-Idee: Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus.

(Bild: Keystone)

Simon Schmid@schmid_simon

Zucker mahlen im ländlichen Paraguay – mobile Toiletten betreiben auf indischen Baustellen. Rund um den Globus gehen Millionen von Klein- und Kleinst­unternehmen ihren Tätigkeiten nach. In der Schweiz laufen einige finanzielle Fäden zusammen: Der Finanzplatz hat sich zu einem Hub für Microfinance entwickelt. Global werden rund 10 Milliarden an Kleinkrediten in Form von Anlagefonds refinanziert. Etwa ein Drittel dieser Gelder wird von der Schweiz aus verwaltet. Der Markt wächst beständig, gemäss vorläufigen Zahlen von Symbiotics legte er 2013 rund 20 Prozent zu.

Das Genfer Unternehmen ist einer von drei grossen Microfinance-Fondsmanagern in der Schweiz. BlueOrchard und Responsability heissen die anderen. Ihre Tätigkeit besteht im Wesentlichen darin, Investorengelder einzusammeln und an Microfinance-Banken in aller Welt weiterzureichen. Vor Ort werden sie als Kleinkredite vergeben. Dabei fliessen Zinsen, an denen der Investor mitverdient. 3,9 Prozent Rendite warfen Microfinance-Fonds über die vergangenen zehn Jahre im Durchschnitt ab. Damit halten die Anlagevehikel nicht ganz mit herkömmlichen Blue-Chips-Aktien oder Obligationen mit. Vorteilhaft für Investoren ist die grössere Kontinuität sowie die Ausgleichsfunktion im Portfolio.

«Die Anlageklasse wird nun langsam erwachsen», sagt Peter Fanconi, Chef von BlueOrchard, «der Beweis, dass das Konzept funktioniert, wurde übers vergangene Jahrzehnt erbracht.»

1500 Kleinkredite aus 1 Million Franken

Nebst dem Fondsgeschäft hat sich BlueOrchard auf institutionelle Grosskunden spezialisiert. Die Firma hat ein 150 Millionen Franken schweres Mandat von Barack Obamas Ministerium für Entwicklungsländer in Lateinamerika und ist im Gespräch mit Japans Regierung, die Nachbarländer in Südostasien unterstützen will. «Für die Staatsfonds aus dem Mittleren Osten wird Microfinance zur wichtigsten Form der Entwicklungshilfe», sagt Fanconi.

Gemäss einer Überschlagsrechnung resultieren aus einer Million Franken, die über fünf Jahre investiert werden, rund 1500 Kleinkredite. Damit werden 7500 Personen unter der Armutsgrenze erreicht. Etwa 70 Prozent der Empfänger sind Frauen. Die Kreditausfallquote liegt laut Fanconi unter einem Prozent. Wichtigste Destinationen der von der Schweiz aus verwalteten Gelder sind Lateinamerika und Osteuropa sowie Zentralasien.

Regulatorische Hürden

Innerhalb des Universums nachhaltiger Anlagen zählt Microfinance zum sogenannten Impact Investment, das mit dem Ziel einer greifbaren sozialen Auswirkung getätigt wird. Behördlich werden Microfinance-Fonds unter anderem zu den alternativen Investments gezählt und damit in dieselbe Kategorie wie Hedgefonds geworfen. Das führt unter anderem dazu, dass die Produkte für Kleinanleger schlecht zugänglich sind. Ein Missstand, wie Vincent Dufresne von Symbiotics findet. «Die Behörden stufen Microfinancefonds wegen der geringeren Liquidität als riskant ein», sagt er, «dabei sind sie viel einfacher zu verstehen als komplexe, strukturierte Produkte, die Investmentbanken den Privatkunden feilbieten.»

Die regulatorischen Hürden führen dazu, dass die wichtigsten Fonds von Gesellschaften wie Symbiotics zwar in der Schweiz gemanagt werden, doch Depot und Zahlungsabwicklung, Audit und juristische Beratung in Luxemburg stattfinden. «Die Schweizer Behörden könnten den gesamten Nachhaltigkeitssektor in der Finanzindustrie noch stärker unterstützen», sagt Dufresne.

Bernerzeitung.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt