Eigentümer greifen ein zentrales Recht der Mieter an

Konflikte um den Mietzins nehmen zu. Hohe Mieten anzufechten, soll nun aber schwieriger werden, fordert die Vermieter-Lobby.

Wenn um den Mietzins gestritten wird, erreichen die Schlichtungsbehörden meist eine Einigung. Foto: Urs Jaudas

Franziska Kohler@tagesanzeiger

Was heute in einem Sitzungszimmer in Bern verhandelt wird, geht 2,2 Millionen Haushalte etwas an. Die Mehrheit der Schweizer lebt in Mietwohnungen. Sie sind betroffen von den Fragen, mit denen sich die Rechtskommission des Nationalrats beschäftigt. Auf der Traktandenliste stehen mehrere Geschäfte zum Mietrecht. Fünf davon sind parlamentarische Initiativen, die das geltende Recht umkrempeln würden, wenn sie durchkämen. Im Zentrum steht die Frage, wie hoch ein Mietzins sein darf. Und in welchen Fällen Mieter ihn anfechten können.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt