Zum Hauptinhalt springen

Gategroup expandiert in Indien - Mehrheit an Marktführer Skygourmet

Das Catering-Unternehmen Gategroup expandiert in Indien.

Der weltgrösste Verpflegungs-Lieferant für Fluglinien, Bahngesellschaften und Hotels übernimmt 74 Prozent am grössten indischen Airline-Caterer Skygourmet. Der Kaufpreis, der sich aus Bargeld und einer Übernahme von Schulden zusammensetzt, wird nicht genannt. Die India Hospitality Corp. (IHC) behält die restlichen 26 Prozent, wie die Gategroup am Donnerstag weiter mitteilte. Der Kauf sei ein wichtiger Schritt in Asien und ein strategischer Durchbruch in der am zweitschnellsten wachsenden Wirtschaft der Welt. Seit kurzem verzeichne der Luftverkehr in dieser Region ein Wachstum von rund 20 Prozent. Konzernchef Guy Dubois zeigte sich zuversichtlich, dass nicht nur der Gruppenumsatz steigen wird, sondern sich auch die Gewinnspannen verbessern. Die 2002 gegründete Skygourmet kann inzwischen mehr als 110'000 Mahlzeiten pro Tag produzieren und ist das einzige Unternehmen mit Catering-Einrichtungen auf allen sechs Grossflughäfen Indiens. Sie bedient mit 2600 Angestellten die drei grossen indischen Inlandsfluggesellschaften Jet Airways, Kingfisher Airlines und NACIL (Air India/Indian Airlines). Gategroup betreibt seit 2007 einen Cateringbetrieb in der indischen Feriendestination Goa. Sie will Skygourmet ermöglichen, die Geschäfte mit den internationalen Fluggesellschaften, die nach Indien fliegen, auszubauen. Die an der Schweizer Börse kotierte Gategroup hat kürzlich eine Kapitalerhöung durchgeführt, welche ihr rund 252 Mio. Fr. einbrachte. Im September hat die Gruppe bereits die Expansion nach Kanada mit der Übernahme des Restaurantbetreibers Cara angekündigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch