Zum Hauptinhalt springen

Frauen erhöhen ihre Pensen – Männer reduzieren sie

Politik und Wirtschaft lassen nichts unversucht, damit Frauen die Arbeitspensen erhöhen. Doch Teile der Bemühungen verpuffen, weil mehr und mehr Männer ihren Beschäftigungsgrad reduzieren.

Immer mehr Frauen erhöhen ihr Arbeitspensum.
Immer mehr Frauen erhöhen ihr Arbeitspensum.
Imago

Gehen Arbeitsplätze verloren, gibts sofort ein Geschrei. Dabei fehlt es in der Schweiz nicht an Arbeitsplätzen, sondern an Arbeitskräften. Nur dank einer massiven Zuwanderung aus dem EU-Raum konnte der Arbeitskräftemangel in den letzten Jahren behoben werden.

Doch in ­Zukunft werden zwei Tendenzen den Arbeitskräftenotstand verschärfen: die an der Urne verordnete Einschränkung der Masseneinwanderung und die demografische Entwicklung. In den kommenden zehn Jahren gehen im Schnitt 50 000 mehr Leute in Pension, als nachrücken werden. 2010 sind in der Schweiz rund 35 000 Personen pensioniert worden. Im Jahr 2030 werden es 60 000 sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.