Zum Hauptinhalt springen

Fehlbare Beizer kommen mit tiefen Bussen davon

Einige Kantone kontrollieren Gastrobetriebe nicht so häufig, wie es der Bund vorschreibt. Strafen fallen meistens tief aus.

Illustration: Benjamin Güdel
Illustration: Benjamin Güdel

Der Beizer machte so ziemlich alles falsch, was ein Beizer falsch machen kann. «Schmutziges ­Besteck vom Vortag» fanden die Solothurner Inspektoren laut Strafbefehl in seinem Restaurant, zudem auch «Insekten­larven unter der Spülmaschine» oder «Einsätze für die Abwaschmaschine direkt auf dem Fussboden». Ein Reinigungsplan fehlte genauso wie die obliga­torische Dokumentation der ­Wareneingänge.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.