Zum Hauptinhalt springen

FedEx-Umsatz bleibt hinter Erwartungen zurück

New York Der US-Paketdienst FedEx hat Börsianer mit einem unerwartet schwachen Umsatz enttäuscht.

Das als Konjunkturbarometer geltende Unternehmen vermeldete am Dienstag für das vergangene Quartal Gesamteinnahmen von 11 Milliarden Dollar. Analysten hatten rund 130 Millionen Dollar mehr erwartet. Die Aktien gaben vorbörslich knapp drei Prozent nach. Der Konzern machte im vierten Quartal einen Gewinn je Aktie von 1,73 Dollar und ohne Sonderposten von 1,99 Dollar. Analysten hatten auf 1,92 Dollar je Aktie getippt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch