Zum Hauptinhalt springen

Euro-Wirtschaft steuert mit Volldampf auf Rezession zu

London Die krisengeplagte Euro-Zone steuert auf ihre zweite Rezession in drei Jahren zu.

Die gesamte Privatwirtschaft schrumpfte im August bereits den siebten Monat in Folge. Das Barometer stieg zwar minimal um 0,1 auf 46,6 Punkte, teilte das Markit-Institut am Donnerstag zu seiner Umfrage unter Tausenden Unternehmen mit. Damit liegt das Barometer aber weiter unter der Marke von 50 Zählern, ab der Wachstum signalisiert wird. Markit befürchtet, dass die Wirtschaft der 17 Euro-Länder im laufenden dritten Quartal um 0,5 bis 0,6 Prozent schrumpft. Bereits im Frühjahr hatte es einen Rückgang um 0,2 Prozent gegeben. «Die Hoffnungen, dass die Stärke der deutschen Wirtschaft der Erholung in der Euro-Zone hilft, haben einen Rückschlag erlitten», sagte Markit- Ökonom Rob Dobson.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch